Bluetooth 4 steht in den Startlöchern

Die „Bluetooth Special Interest Group“ hat heute die finalen Spezifikationen für den Standard Bluetooth 4.0 veröffentlicht. Darin sind erstmals die geplanten Stromspartechniken enthalten, die Bluetooth in vollkommen neue Geräteklassen bringen soll.

Bluetooth 4.0 soll erstmals in Geräten Verwendung finden, die mit wenig Energie sehr lange auskommen müssen. Hierzu gehören beispielsweise bestimmte Applikationen aus dem Gesundheitswesen oder dem Sportbereich. Ein völlig neuer Energiesparmodus soll dafür sorgen, dass die lange Laufzeit der Geräte nicht beeinträchtigt wird.
Demnach besteht Bluetooth 4.0 aus drei Teilen, die man einzeln oder beliebig kombiniert implementieren kann. Der sogenannte Bluetooth Low Energy wird, wie der Name bereits andeutet, besonders energiesparend sein. Dagegen soll Bluetooth High Speed auf eine schnelle Übertragung von Daten ausgelegt sein. Hinzu kommt die klassische Bluetooth-Spezifikation, die nun fertiggestellt wurde.

Die Hardware-Hersteller werden zukünftig die Möglichkeit haben, die Reichweite der Bluetooth-Verbindung individuell den Gegebenheiten anzupassen. Dabei sind 65 Meter und mehr sind in den Spezifikationen vorgesehen. Das ist vor allem dann notwendig, wenn Bluetooth auch im modernen Hausbau eingesetzt werden soll, um verschiedene Anlagen mit Hilfe von Sensoren zu steuern.

Mit den ersten Geräten, die Bluetooth 4.0 unterstützen, kann frühestens Ende 2010 gerechnet werden.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.