Deutsche laden 900 Millionen Apps auf Smartphones

Die deutschen Handy-Nutzer haben im Jahr 2010 rund 900 Millionen Apps auf ihre Smartphones geladen. Damit hat sich die Zahl der App-Downloads im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM auf Grundlage von Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance.

apps downloads 


Im Jahr 2010 waren fast 90 Prozent aller in Deutschland herunter geladenen Apps noch kostenlos. Mit den 110 Millionen restlichen kostenpflichtigen Apps wurde im Jahr 2010 ein Umsatz in Höhe von 357 Millionen Euro erzielt. Der Durchschnittspreis der Bezahl-Apps lag bei 3,25 Euro. Neben dem Verkauf der Apps können die Anbieter zusätzliche Umsätze durch Werbung generieren, die innerhalb der Anwendungen geschaltet wird. Derzeit sollen schätzungsweise rund 520.000 verschiedene Apps erhältlich sein.
Im Jahr 2010 in Deutschland rund 7,4 Millionen Smartphones verkauft und im Jahr 2011 rechnet der Bitkom Verband mit einem Absatzplus von 36 Prozent auf 10,1 Millionen. Ein Drittel aller neu verkauften Handys sind inzwischen Smartphones. Jedes neue Gerät verfügt bereits über einige vorinstallierte Apps.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.