339.000 Besucher auf der CeBIT 2011: Erwartungen übertroffen

Insgesamt kamen 339.000 Besucher aus 90 Nationen zur CeBIT 2011, die am gestrigen Abend zu Ende gegangen ist.

Laut der Deutschen Messe AG kostete der Warnstreik bei der Bahn in etwa 10.000 Besucher. Rund 80 Prozent der Gäste seien aus beruflichem Interesse nach Hannover gekommen. Mehr als 4.200 Unternehmen aus über 70 Ländern hatten sich an der CeBIT 2011 beteiligt. Die ersten Buchungen für die CeBIT 2012, die vom 6. bis 10. März stattfindet, sollen bereits in hoher Anzahl vorliegen, was ein ähnliches Niveau vorhersagt.
Dies unterstreicht auch BITKOM, demnach ist die Stimmung in der deutschen Hightech-Branche so gut wie seit langem nicht mehr und die CeBIT Erwartungen aus Sicht der Aussteller wurden übertroffen. Acht von zehn Hightech-Firmen in Deutschland rechnen 2011 mit einem Umsatz-Plus. Stark gefragt sind derzeit unter anderem Tablet-PCs, Smartphones, Handy-Apps und mobile Datendienste, im Bereich der Unterhaltungselektronik auch Blu-Ray-Player und digitale Set-Top-Boxen. Der Umsatz mit IT, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik steigt dieses Jahr voraussichtlich um 2 Prozent auf 145,5 Milliarden Euro. Im kommenden Jahr soll der ITK-Markt erneut um 2 Prozent auf dann 148 Milliarden Euro zulegen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.