Rekord bei iPhone-Verkäufen

apple logo klein 
Apple hat heute die Ergebnisse des letzten Quartals von 2011 bekannt gegeben.

Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 24,67 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 5,99 Milliarden US-Dollar.
Aus den Produkten zusammengesetzt ergibt sich eine nette Verkaufsmenge, wenn man vom iPad mal absieht.
Apple hat somit im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2011 3,76 Millionen Macs verkauft, das sind 28 Prozent mehr als noch im Vorjahresquartal. Im zurückliegenden Quartal hat das Unternehmen satte 18,65 Millionen iPhones verkauft, 113 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahresquartal. Dazu kommen 9,02 Millionen iPods im zurückliegenden Quartal, das sind 17 Prozent weniger verglichen zu Q2/2010. Im zurückliegenden Quartal hat Apple zudem dagegen bescheidene 4,69 Millionen iPads verkauft.

Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.