BITKOM: Mehr Umsatz im Festnetzdatendienstgeschäft

Bitkom Logo s Wie der Branchenverband BITKOM berichtet, wird der Umsatz auf dem Markt mit den sogenannten Festnetzdatendiensten EU-weit um etwa 3,1% steigen. Festnetzdatendienste sind nichts weiter als Internetanschlüsse über die Telefonleitung.

2012 soll der Umsatz des Marktes nochmals um etwa 3,5% auf 61Mrd. Euro steigen. Als Hauptgrund dafür werden die fallenden Preise und attraktiveren Angebote genannt.
Laut Prognose des European Information Technology Observatory (EITO) wird es in der EU 2011 etwa 142 Millionen schnelle Internetanschlüsse geben.
Der größte Markt dafür ist erwartungsgemäß Deutschland, mit einem Umsatzvolumen sind 13,6 Milliarden Euro, was einem Marktanteil von etwa 23% entspricht. Zweiter ist Frankreich mit einem Umsatzvolumen von 10,9 Milliarden Euro und einem Marktanteil von etwa 19%. Danach kommt Großbritannien mit 7,6 Milliarden Euro Umsatz, Italien rangiert an vierter Stelle und Spanien ist der fünftgrößte Markt.
In Frankreich hat der Umsatz mit einer Steigerung von knapp über 6% am Meisten zugenommen, in Großbritannien waren es 2,5% und in Deutschland 2%.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.