Verbraucherzentrale mahnt Electronic Arts ab

EA Logo klein
Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat Electronic Arts aufgrund fehlender Kundeninformationen beim Computerspiel Battlefield 3 abgemahnt.

Laut dem Verbraucherzentrale Bundesverband hat Electronic Arts nicht ausreichend darüber aufgeklärt, dass die Kunden eine dauerhafte Internetverbindung benötigen, um das Spiel zu nutzen. Weiter müssen die Kunden die Zusatzsoftware Origin installieren, ohne verständlich informiert zu werden, was diese auf dem Computer genau macht. Gegenstand dieses Verfahrens sollen zudem Vertragsklauseln sein, die Verbraucher nach Auffassung des „vzbv“ unverhältnismäßig benachteiligen.

Hintergrund sind die zahlreichen Beschwerden über Electronic Arts und deren Zusatzsoftware „Origin“. Wie bereits erwähnt, ist diese zwingend erforderlich um Titel wie Battlefield 3 und Fifa 12 auf dem PC spielen zu können. Trotz Änderungen an der AGB entsprechen diese nach Ansicht vieler Nutzer immer noch nicht der in Deutschland geltenden Gesetzeslage.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.