NSA markiert Nutzer die nach Anonymität im Netz suchen

Wer nach Anonymität im Internet sucht wird von der NSA in einer Liste gespeichert. Neue Einblicke in Teile des NSA-Spionageprogramms XKeyscore offenbaren schreckliches, nicht nur Tor-Nutzer sind im Visier.

Es sind nicht nur Tor-Nutzer, die von der Spionagesoftware XKeyscore ins Visier genommen werden, es reicht schon lediglich auf der Suche nach Informationen die Internetpräsenz des Anonymisierungsnetzwerkes aufzurufen um in einer Liste der NSA zu landen. Dem WDR liegen hierzu entsprechende Teile des Quellcodes vor, in denen die Erfassungsregeln der Software festgelegt werden.

Demnach wurden täglich vom Mietserver des deutschen Informatikstudenten Sebastian Hahn aus Erlangen, der in seiner Freizeit einen der neun Verzeichnisserver des Tor-Netzwerks speichern, hunderttausende Zugriffe auf das Tor-Netzwerk abgegriffen. Die IP-Adresse des Servers taucht, wie auch die der acht anderen Knotenpunkte, explizit im Quellcode von XKeyscore als Ziel auf. Diese Server stellen eine Liste mit allen digital signierten Tor-Servern bereit, die der Tor-Client auf den Rechner eines Clients herunterlädt.

Laut einer Analyse von Jacob Appelbaum, Internetaktivist und Spezialist für Computersicherheit, sind im Kommentarteil des Quellcodes zudem alle Personen, die durch die Überwachung der Verzeichnisserver in der Datenbank landen, als Extremisten gekennzeichnet. Des Weiteren belegt der Auszug aus dem Quellcode auch, dass die NSA nicht nur Metadaten speichert, sondern auch Inhalte von E-Mails die in diesem Zusammenhang stehen.

Aber nicht nur Tor, sondern auch Anonymisierungsdienste wie Tails oder Whonix sind im Fokus des Geheimdienstes. Hier hört die Überwachung allerdings nicht auf, denn laut aktuellen Angaben werden auch andere Webseiten und Linux Publikationen von den Ermittlern überwacht. Ein prominentes Beispiel ist hier das Linux Journal, dessen URL explizit im Quelltext aufgeführt wird:

// START_DEFINITION These variables define terms and websites relating to the TAILs (The Amnesic Incognito Live System) software program, a comsec mechanism advocated by extremists on extremist forums. */
$TAILS_terms=word('tails' or 'Amnesiac Incognito Live System') and word('linux' or ' USB ' or ' CD ' or 'secure desktop' or ' IRC ' or 'truecrypt' or ' tor '); $TAILS_websites=('tails.boum.org/') or ('linuxjournal.com/content/linux*'); // END_DEFINITION

In einem FAQ beantwortet Sebastian Hahn die ihm am häufigsten gestellten Fragen in Bezug auf die Überwachung seines Tor-Verzeichnisservers.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 6
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.