Patriot mit mehr Gaming-Peripherie auf der Computex

powered by be quiet!
Auf der Computex ist Patriot mit mehr Gaming-Peripherie aus der Viper-Serie unterwegs. Natürlich dürfen auch neue Speichermedien nicht fehlen.

Um auf dem hiesigen Gaming-Markt zu bestehen muss auch Patriot High-End-Modelle im Portfolio bereitstellen. Hier ist die Viper V770 mit den Kailh-Red-Switches vorgesehen. Die mechanische Tastatur bietet das komplette Paket an RGB-Beleuchtung und Individualisierungen, samt 5 Makrotasten, über eine Software. Passend hierzu gesellt sich die neue RGB-Gaming-Maus Viper V570 mit optionaler Gewichtsanpassung,sowie ein beleuchtetes Mauspad. Das Mauspad muss für die Beleuchtung über ein Micro-USB-Kabel angeschlossen werden. Die Maus selbst soll mit 12.000 dpi und insgesamt 13 programmierbaren Tasten überzeugen.
Für den Sound sieht zeigt sich das Viper V370 Headset mit seinen 40mm Treibern verantwortlich, ebenfalls beleuchtet und mit einem USB-Hub ausgestattet, welcher zugleich als Ständer genutzt werden kann.







Bei den Speicherkits hat Patriot ein AMD Ryzen Kit mit bis zu 3.000 MHz geschnürt. Wie es sich inzwischen für Gaming-Produkte gehört, sind die Heatspreader beleuchtet. Interessant dürfte auch die Scorch M.2 SSD sein, denn sie ist im unteren Preissegment angesiedelt und bietet dennoch Lesegeschwindigkeiten von bis zu 1.200 MB/s sowie Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 800 MB/s an. Die Kapazität beträgt 240 GB. Zu sehen gab es zudem die kleine externe SSD Spark mit bis zu 960 GB an Kapazität und Datenraten von 460 MB/s.

Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.