Thermaltake Bigwater 760 Plus im Test

Verbesserte Wasserkühlung von Thermaltake?

Seite 7: Fazit

Thermaltake kann mit der Bigwater 760 Plus endlich im vorderen High-End Segment der CPU-Kühlungen mitmischen. Trotzdem ist die Leistung für eine Wasserkühlung etwas enttäuschend, da sie immer noch unter den Werten von vielen Lüftkühlern liegt, erschwerend kommt noch die ziemlich hohe Lautstärke hinzu. Zwar sorgt die recht ordentliche Verarbeitung sowie die Einsteigerfreundlichkeit, verbunden mit dem reichhaltigen Zubehör, für eine deutliche Aufwertung, doch für die gebotene Leistung ist der Preis etwas zu hoch angesetzt.

Wünschenswert wäre zum Ersten ein Lüfter, der sich nicht nur variabel in der Drehzahl regeln lässt, sondern vor allem deutlich leiser seine Arbeit verrichtet, denn der mitgelieferte Lüfter ist eindeutig zu laut. Weiter wären G1\4 Gewinde einfach auf der Höhe der Zeit. Gut hingegen ist, dass der Lüfter sich gegen ein leiseres Modell tauschen lässt.

Die Bigwater 760 Plus ist in unserem Preisvergleich für rund 94,00 Euro gelistet und damit circa 40,00 Euro teurer als die H60-Kühlung von Corsair. Der Aufpreis lohnt sich hier aber nur bedingt. Die Corsair H60 ist kompakter, etwas leistungsfähiger und zudem leiser. Doch die Bigwater 760 Plus ist einfach besser zu erweitern. Hier können für eine bessere Leistung weitere Radiatoren- und auch zusätzliche Kühlkörper mit in den Kühlkreislauf eingebunden werden. Für Einsteiger, die sich nicht an eine vollwertige Wasserkühlung heran trauen, ist die Thermaltake Bigwater 760 Plus daher einen Blick wert. Für einen Award hat es diesmal leider nicht gereicht.


positiv:
negativ:
EinsteigerfreundlichLeistung im Vergleich
MontageLüfter sehr laut
LieferumfangPumpe zu laut
Keine Standardgewinde



Optik
80%
Qualität
75%
Ausstattung/Lieferumfang
90%
Montage
85%
Leistung/Relation Lautstärke
60%
Lautstärke (Durchschnitt)
55%
Preis/Leistung
65%
Gesamtwertung
73%
Preis




Bezugsquelle: Thermaltake

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Meinung des Autors
Samir Udef

Im Netz liest man sehr viel Negatives zur Bigwater-Serie von Thermaltake. Ich habe mir vorgenommen, mich nicht davon beeindrucken zu lassen und positiv an diesen Test heran zu gehen. Ich musste feststellen, dass die Bigwater 760 Plus auch gar nicht so schlecht ist wie es einem oft vermittelt wird. Bei mir ist alles vollständig angekommen und hat ohne Defekte auf Anhieb funktioniert. Auch ist die Qualität mittlerweile befriedigend. Mit einigen Verbesserungen könnte aus den Bigwater-Kühlungen nochmal ein echter Konkurrent für H60 & Co. werden. Ein nochmals verbesserter Kühler (mit G1/4-Gewinden) und ein deutlich leiserer Lüfter würden die Kompakte Wasserkühlung sicher auf ein noch höheres Niveau heben. Mit einer vollwertigen Wasserkühlung sollte man die Thermaltake Bigwater allerdings doch noch nicht vergleichen. Ich hatte übrigens überlegt, die Bigwater selbst in meinem Testrechner einzusetzen, da Montage und Handhabung wirklich einfach sind. Jedoch habe ich auf Grund der Lautstärke davon abgesehen.

Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.