Xigmatek S1283 Red Scorpion CPU-Kühler

Neuauflage!

Seite 3: Montage

Erfreulicherweise bedient man sich beim Xigmatek RS1283 dem gleichen Montageprinzip wie bisher bekannt. Zur Befestigung braucht das Mainboard nicht unbedingt ausgebaut zu werden. Alle Schritte werden gut in der bebilderten Montageanleitung beschrieben.

Für das Testsystem mit Intels LGA-775 müssen zuerst zwei Halter am Alublock der Heatpipes angeschraubt werden. Die Befestigung auf dem Board erfolgt dann analog zum Boxed-Kühler, mittels Push-Pins.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Bei AMD-Sockeln muss lediglich die Halteklammer in die gefrästen Nuten der Aluplatte eingelegt werden und schon kann der Kühler am Retention-Modul befestigt werden.

Der beiliegende Lüfter wird mit den Gummi-Entkopplern versehen und damit auf den Kühlfinnen befestigt.

Abschließend muss nur noch die Stromversorgung für Lüfter hergestellt werden. Der Lüfter verfügt über einen 4-Pin Anschluss, so dass eine Regelung über die PWM Steuerung des Mainboards oder entsprechende Software möglich ist. Leider hatten wir auf unserem Foxconn Mainboard ein Kompatibilitätsproblem zu Lasten des Xigmatek Kühlers. Durch den Northbridge Kühler konnte der Red Scorpion nur so verbaut werden, dass der Lüfter genau oberhalb der Grafikkarte lag und von dort die entsprechend aufgeheizte Luft für die Kühlung der CPU erhielt. Nicht gerade ideale Bedingungen, aber für einen kleinen Vergleich ist es unverzichtbar, ein und dasselbe Mainboard zu nutzen.















Nächste Seite: Testlauf
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 6