Spire TherMax II CPU-Kühler im Test

Seite 2: Details/Lieferumfang

Viel Neues gibt es über diesen CPU-Kühler nicht zu berichten. Spire bediente sich in einem bereits erhältlichem Fundus und griff zum EKL Alpenföhn Groß-Clock'ner Korpus, veränderte lediglich die oberste Kühlfinne mit dem Spire Logo und setzte einen Lüfter aus eigenem Hause sowie eine Drehzahlregulierung ein. Dies ist in der Branche nichts Neues und erspart zum Teil einige Kosten. Auch Revoltec und OCZ bedienten sich mit dem Pipe Tower Pro und Vendetta2, wie auch der Sunbeamtech Core-Contact Freezer im Regal der Xigmatek Baureihe, der dem EKL Kühler wiederum bis auf das Design der Kühllamellen ebenso ähnlich sieht. Allerdings ragen z.B. die Enden der Heatpipes nicht über das obere Ende der Kühlfinnen hinaus und finden ihren Abschluss im Inneren des Kühlers. Damit verringert Spire bzw. natürlich auch einige andere nicht nur etwas die Bauhöhe, sondern hinterlässt auch optisch einen sauberen Eindruck. Mittlerweile ist das Design jedoch unserer Meinung nach angestaubt und lässt eher eine „OEM-Langeweile“ aufkommen, auch wenn die bisher guten Kühleigenschaften vermutlich darunter nicht leiden werden. Hier und da ein etwas veränderter Lieferumfang und schon möchte man in der High-End Riege der CPU-Kühler ein Wörtchen mitreden.

    
(*klick* zum Vergrößern)


   
(*klick* zum Vergrößern)


So bleiben natürlich auch die Daten des Spire Heatpipe Direct Touch Towerkühler weitestgehend identisch zum EKL Pentand.

Die insgesamt vier 8mm starken Heatpipes geben die Abwärme an die darüber liegenden 55 Aluminiumfinnen weiter. Für den benötigten Luftstrom sorgt ein mitgelieferter 120mm Lüfter. Dieser ist mit Halteklammern, ähnlich wie es auch bei Thermalright schon seit Jahren der Fall ist, auf den Aluminiumfinnen verankert. Angeschlossen wird der Lüfter über eine Lüftersteuerung. Der Lüfter soll den Geräuschpegel damit zwischen 29 dBA und 34 dBA halten und kann zwischen 500 U/min und 2.200 U/min reguliert werden. Der TherMax II kann somit eine Abwärme von rund 150W zuverlässig abführen.

   
(*klick* zum Vergrößern)


  • Übersicht:

  • Technische Angaben:

Maße Kühler77 x 125 x 155 mm
Gewicht780g
Lüfter500-2.200U/min
Lautstärke34 dB(A) (Max)
Maße Lüfter120mm
Luftdurchsatz93,3 CFM (Max)


  • Kompatibilität:

Intel1366, 775
AMDAM2, AM3


  • Lieferumfang:

Kühler/Lüfter /
Wärmeleitpaste
Lüfter Adapterkabel
Befestigung Lüfter Klammer x2
Montage-Kit für Intel 775
Montage-Kit für AMD
Drehzahlregulierung stufenlos
Drehzahlregulierung mit Stufen
Drehzahlregulierung PWM
Vibrationsdämpfer x4 (Gummi)
Anleitung



Das mit 77 x 125 x 155 mm (ohne Lüfter) und einem Gewicht von rund 780g recht potente Design des TherMax II Kühler ruft leider, aufgrund der Höhe und Breite, mehrere Inkompatibilitäten auf Mainboards mit größeren Northbridge Kühlern hervor. Hier sollte in jedem Fall vor dem Kauf der vorhandene Platz geprüft werden. Die Verarbeitung und Qualität lässt keine Spuren erkennen und ist weiter als hochwertig zu bezeichnen.

Der Lieferumfang lässt kaum Wünsche offen und ist, mit zusätzlichen vier Gummipuffer für den Lüfter und einer Kurzanleitung in deutscher Sprache, völlig ausreichend.

Nächste Seite: Montage
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 2