Netzteil BitFenix Whisper M 650 Watt im Test

Zurück im High-End-Segment?

Seite 1: BitFenix Whisper Modell BWG650M 650W

BitFenix meldet sich mit der Whisper M Netzteilserie zurück im High-End-Segment. Die Voll-modularen-Netzteile der 80-Plus-Gold-Klasse setzen auf einen leisen 135-mm-FDB-Lüfter und zahlreiche Anschlüsse. Innerhalb der Whisper-Serie sind außerdem die Ausgangsleistungen 450, 550, 750 sowie 850 Watt erhältlich.

Lesezeichen



Das Netzteil mit der vollständigen Bezeichnung Whisper M, Modell BWG650M, trägt die 80Plus Gold Zertifizierung und muss daher bei 20, 50 und 100 Prozent Last eine Effizienz von mindestens 88, 90 und 88 Prozent aufweisen. Das Netzteil verfügt über eine Multi-Rail-Technik mit vier 12 Volt Schienen. Der Kraftspender ist komplett modular aufgebaut, das bedeutet das alle Kabel abnehmbar sind. Optisch eher schlicht gehalten legt BitFenix Wert auf einen leisen Betrieb. Der bereits genannte 135mm Lüfter ermöglicht den Betrieb bei lediglich 500 U/min, bei geringer sowie mittlerer Last. Das Design der Lüftergitter soll zudem Verwirbelungen minimieren und seinen Teil zum leisen Betrieb beitragen. Der Hersteller verspricht eine Lautstärke von etwa 18 dB(A) bei einer dauerhaften Last von 60 Prozent.

Technisch nutzt BitFenix Aktiv-PFC, LLC-Resonanzwandlung sowie DC-DC-Abwärtswandlung. Kabel im inneren des Netzteils such man vergeblich, Direkt-Verbindungen mit Drahtbrücken und japanische 105-Grad-Elektrolytkondensatoren sind angesagt. Eine Unterstützung des C6/C7-Stromsparmodi ist selbstverständlich gegeben. Das Schutzschaltungspaket ist mit Absicherung gegen Überlast (OPP), Überhitzung (OTP), Über- und Unterspannung (OVP, UVP), Kurzschluss (SCP) und Überstrom (OCP) nahezu vollständig. Ein Lastfreier Betrieb ist ebenfalls machbar.




Zur weiteren Ausstattung gehören vier schwarze Befestigungsschrauben, zehn schwarze Kabelbinder, ein Handbuch in vier Sprachen, darunter Deutsch, eine schwarze Kabeltasche und ein Netzkabel. Die Garantiezeit beträgt erfreuliche sieben Jahre. Das Netzteil weist eine Einbautiefe von 160mm auf. Die Ausgangsbuchsen schließen dabei bündig mit dem Gehäuse ab.

Technische Daten


Abmessungen B x H x T150 x 86 x 160
Lüfter1x135 mm
LüfterregelungTemperatursteuerung
Lüfter beleuchtet
PFCAktiv
Eingangsspannungsbereich100-240VAC
Kabellänge ATX / längstes Kabel64cm / 98cm
Stecker ATX 24P / 20P / P4 / P8 / AUX / / / /
Stecker 5.25“ / 3.5“ / SATA / PEG4 / 0 / 8 / 4
Leistung gemäss Hersteller650W
Stromstärken 3.3V / 5V / 5VSB / -12V20A / 20A / 2,5A / 0,3A
12V(1)25A
12V(2)25A
12V31)30A
12V(4)30A
Combined Power 3.3V+5V / 12V100W / 650W
Garantie/Gewährleistung7 Jahre


Anschlüsse und Kabel

Alle Kabel sind abnehmbar und als Flachbandkabel ausgeführt sowie ausreichend lang. Das ATX-Kabel weist eine gemessene Länge von 64cm auf, der 24-Pin ATX ist nicht in 20+4-pin auftrennbar. Ausziehhilfen an den Molex Steckern sind vorhanden. Das Netzteil ist mit zwei PCI-E Kabel ausgestattet die in jeweils zwei P6+2-Pin Stecker münden. Somit verfügt das Netzteil über insgesamt vier PCI-E P6+2-Pin Stecker.

Anmerkung:

Entgegen der Aussage und den Bildern auf dem Karton und dem Handbuch gibt es bei unserem Testmuster kein Kabel mit drei 4-Pin 5.25“ Stecker (Laufwerke, HDD) und einem 4-Pin 3.5“ Stecker (Laufwerke). Sondern ein Kabel mit vier 4-Pin 5.25“ Stecker (Laufwerke, HDD). Dies ist aber nur wichtig zu wissen wenn noch ein altes 3,5 Zoll Diskettenlaufwerk angeschlossen werden soll.



Abnehmbare Kabel:

  • Ein ATX/BTX Stecker (24 Pin)
  • Ein Kabel mit einem P8 (P4+P4) Stecker (EPS/ATX12V Mainboard)
  • Zwei Kabel mit je zwei 6+2-Pin Stecker (Grafikkarte)
  • Zwei Kabel mit je vier 5-Pin Stecker (SATA)
  • Ein Kabel mit drei 4-Pin 5.25“ Stecker (Laufwerke, HDD)

Lüfter, Lautstärke und Kühlung

Das Netzteil wird von einem 135mm-Lüfter der Firma Martech über eine Temperatursteuerung gekühlt. Die genaue Bezeichnung lautet "DF1352512SEHN". Genaue Daten sind nicht bekannt.
Die Regelelektronik des Netzteils begrenzt die Drehzahl des Lüfters so, das der Lüfter bei Volllast nicht zu hören ist. Auch bei einer Überlast von 27 Prozent (823 Watt) ist der Lüfter kaum wahrnehmbar.

Zur Lüfterlautstärke ist anzumerken, dass es wie bei allen Lüftern mit Temperatursteuerung schwierig ist, die effektive Lautstärke im "Normalbetrieb" zu beziffern, zumindest ohne aufwändige Messverfahren in klimatisierten und schalltoten Räumen. Auch unter Volllast und Überlast war der Lüfter kaum zu hören.

Lüfterdaten:
  • Hersteller: Martech
  • Modell: DF1352512SEHN
  • Durchmesser: 135mm
  • Lüfterblätter: 11 Stück
  • Lautstärke max. ? dB(A)
  • Drehzahl im Netzteil: max. ? U/min.
  • Stromaufnahme max. 60mA
Nächste Seite: Spannungsstabilität
Veröffentlicht:

Kategorie: Netzteile
Kommentare: 0