Technic3D Review Kühler

DeepCool Fiend Shark

Seite 1: DeepCool Fiend Shark CPU-Kühler

Der chinesische Hersteller DeepCool ist auf dem deutschen Markt noch relativ unbekannt, kann allerdings ein größeres Produkt-Portfolio als manch bekannte Hersteller aufweisen. Neben vielen preisorientierten Modellen sind darunter auch hochpreisigere Prozessorkühler wie der Fiend Shark zu finden. Ob sich der Top-Flow-Kühler gegen die etablierte Konkurrenz beweisen kann, können Sie wie immer auf den folgenden Seiten unseres ausführlichen Testberichts heraus finden.


Top-Flow-Kühler erleben dank der sehr beliebten HTPCs einen regelrechten Aufwind. Daher haben wir bereits einige interessante Modelle unter die Lupe genommen. Der Hersteller DeepCool hat uns freundlicherweise einen weiteren Kühler dieser Bauform zur Verfügung gestellt. Der Fiend Shark soll ein besonders potentes Modell darstellen und recht weit oben im Performace-Bereich einsteigen. Ob die direkte Verwandschaft mit EKL (Alpenföhn) dabei ein Vorteil ist? Wir werden sehen.

Der Fiend Shark ist ein recht großer Top-Flow-Kühler in klassischer Bauform. Hinter den, optisch ansprechenden, blauen Kunststoffabdeckungen an den Seiten des Fiend Shark verbergen sich insgesamt sechs 6 mm Kupfer-Heatpipes, welche die Hitze vom Prozessor abführen und zu den Aluminium-Lamellen weiterleiten sollen. Jeweils zwei Heatpipes verlaufen in einen der Kühlblöcke mit 25 Lamellen (50 insgesamt), wovon der Kühler sechs aufzuweisen hat. Drei Kühlblöcke sind jeweils miteinander verbunden um eine größere Kühlfläche bieten zu können. Die ungewöhnliche Führung der Heatpipes soll Probleme mit umliegenden Bauteilen bei der Montage verhindern. Auf dem vernickelten Kühlerboden aus Kupfer wurden kleine Finnen angebracht, die dank des direkten Luftstrom von oben, die Kühlleistung nochmals etwas steigern sollen. Der für einen Top-Flow-Kühler ziemlich wuchtige Kühlkörper wiegt rund 650 Gramm, bei Maßen von insgesamt 109 x 153 x 156 mm. Die versetzte Anordnung der Heatpipes soll für eine optimale Wärmeverteilung sorgen. Die Heatpipes sind dabei fest mit den vernickelten Lamellen verlötet. Die Verarbeitung des silber-glänzenden CPU-Kühlers befindet sich auf hohem Niveau und darf als recht hochwertig bezeichnet werden. Lediglich die Festigkeit der Lamellen lässt an machen Stellen doch etwas zu wünschen übrig. Dank seiner Bauform, mit nach unten blasendem Lüfter, soll der DeepCool Fiend Shark auch umliegende Komponenten wie MOSFET und Northbridge kühl halten.



Beim Lüfter handelt es sich um ein hauseigenes 140-Millimeter-Modell. Der Lüfter bietet eine Steuerung der Drehzahlen per Pulsweitenmodulation. Die PWM-Steuerung erlaubt bei diesem Modell eine automatische Anpassung der Lüfterdrehzahlen im Bereich von 700 bis 1.400 U/min. Der PWM-Lüfter des Fiend Shark soll dabei einen Luftdurchsatz von 80 CFM bieten und eine Lautstärke von rund 18 dB(A) bis maximal 32 dB(A) erreichen. Der Lüfter wird, wie üblich, über einen 4Pin-PWM-Anschluss mit dem Mainboard verbunden. Das Kabel ist leider nicht mit einem blickdichten Sleeve umhüllt worden. Besonderheit des Lüfters sind sicher seine Montagebohrungen im 120-mm-Format. Weiter wurde der rund gehaltene Lüfter mit blauen Lüfterblättern und einem schwarzen Rahmen ausgestattet. Die Nabe hingegen wurde mit einem silbernen Herstellerlogo versehen. Die Montagelöcher sind mit einer Art Gummi überzogen. Sehr ähnliche Lüfter werden auch bei EKL eingesetzt, die ihre Lüfter schließlich von DeepCool beziehen.




Technische Angaben
Maße157 X 156 X 131 mm (inkl. Lüfter)
Gewicht802 g (inkl. Lüfter)
Lüfter140 mm (PWM)
Lautstärke18 - 32 dB(A)
Maße Lüfter1x 140 x 140 x 26 mm
Luftdurchsatz136 m³/h



Kompatibilität
IntelLGA 775 / 1155 / 1156 / 1366 / 2011
AMDAM2 / AM2+ / AM3 / AM3+ / FM1



Dem recht umfangreichen Zubehörpaket liegen zwei Lüfterklammern aus Metall zur Montage des Lüfters bei. Montageseitig werden die Intel Sockel 775, 1155, 1156, 1366 und 2011 unterstützt. Seitens AMD kann der DeepCool Fiend Shark auf den Sockeln AM2, AM2+, AM3, AM3+ und FM1 montiert werden. Weiterhin finden sich noch Wärmeleitpaste und eine mehrsprachige Kurzanleitung im Lieferumfang. Zusätzlich hat DeepCool noch einen 7Volt- sowie einen 5Volt Molex-Adapter beigelegt. Alles befindet sich gut verstaut in zwei beiliegenden Pappschachteln.




Kühleinheit/Lüfterhaken black / haken black
Wärmeleitpaste
Lüfter Adapterkabel x2
Befestigung Lüfter
Montage-Kit für Intel
Montage-Kit für AMD
Drehzahlregulierung stufenloskreuz black
Drehzahlregulierung mit Stufen
Drehzahlregulierung PWM
Vibrationsdämpfer
Anleitung

Nächste Seite: Montage
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0