Technic3D Review Kühler

RaiJintek Morpheus VGA-Kühler auf AMD Radeon R9 290X im Kurztest

Gott der Träume?

RaiJintek Morpheus Kühler auf AMD Radeon R9 290X im Kurztest

RaiJintek möchte im Bereich der VGA-Kühler einen Spitzenplatz einnehmen und wirft seinen Morpheus Kühler auf den Markt. Wir packten den High-End Kühler auf eine hitzige AMD Radeon R9 290 Grafikkarte und waren erstaunt.


Bereits mit dem Nemesis CPU-Kühler war klar, ohne High-End Segment geht es auch nicht bei RaiJintek. Nun liefern die Kühlungsspezialisten mit dem Morpheus VGA-Kühler die passende Antwort für Grafikkarten.

Das Konzept des Kühlers mit den beiden autagen Abschnitten erinnert ein wenig an den Alpenföhn Peter, bei dem die beiden getrennten Abschnitte der Kühlfinnen allerdings optisch deutlicher hervorgehoben wurden.
Insgesamt kann der Morpheus auf 129 vernickelte Aluminium-Lamellen zurückgreifen, die in der Aufnahme der Abwärme von zwölf 6 Millimeter Heatpipes unterstützt werden. Die Länge des Kühlers beträgt 25,4cm und damit ragt dieser nicht über die übliche Länge vom PCB der erhältlichen High-End Grafikkarten hinaus. Das Gesamtgewicht ohne Lüfter beträgt etwa 515 Gramm bei den Gesamtmaßen von 254 x 44 x 98 mm (B x H x T).

Morpheus 001 Morpheus 002 Morpheus 004


Die Kühlplatte besteht aus Kupfer, welche ebenfalls vernickelt wurde und die gute Qualität des RaiJintek Morpheus Kühler optisch unterstreicht. Die Heatpipes wurden Kopf-an-Kopf in jeweils sechs Reihen montiert und finden sich wieder, in den beiden Kühlungsbereichen des Morpheus und in der Kühlplatte, zusammen. So gerüstet soll der Morpheus VGA-Kühler rund 360 Watt an Verlustleistung abführen können. RaiJintek spendiert dem Kühler zwei Plätze für 120 Millimeter Lüfter, die über Halteklammern an den Aluminium-Kühlfinnen arretiert werden.


Morpheus 003 Morpheus 005 Morpheus 006


Vergessen werden selbstverständlich nicht der Speicher und die Spannungswandler auf der Grafikkarte, die mit passiven Kühlkörpern bestückt werden. Die übliche Befestigung über Klebepads kommt auch hier zum Tragen, für die AMD R9-290-Grafikkartenserie liegt ein größerer Kühlblock bei, der mittels Kunststoff-Push-Pins befestigt wird. Für eine weitere Auswahl an Möglichkeiten sorgen drei verschiedene VRAM-Kühler.


Auch wenn RaiJintek eigene Lüfter im Programm führt, werden keine dem Lieferumfang beigelegt. Hier kann der Anwender nach Gusto selbst wählen ob man sich für die Performance-Schiene, Leistungs-Schiene oder gar eine Zwischenlösung entscheidet.

Raijintek Morpheus 006g


Kompatibel ist der Morpheus VGA-Kühler zu den Grafikkarten AMD R9 290(x), R9 270(x) und der HD 7850 sowie HD 7870. Bei NVIDIA-Grafikkarten darf auf die Modelle GTX 650 (Ti), 660 (Ti), 680, 760, 770 und 780 (Ti) zurückgegriffen werden. Kommende Modelle dürften aufgrund der austauschbaren Befestigungsschienen kein Problem darstellen.

Daten


Wärmeabführleistung360W
Maße254 x 44 x 98 mm (B x H x T)
Gewichtca. 515 g
LüfterLüfter (optional): 2x 120 mm
HeatpipesHeatpipes: 12x Ø 6 mm



Die Höhe des Kühler beträgt zwar „nur“ 44 Millimeter, jedoch mit Lüfter gehen da schnell fast vier Slots verloren, was eine SLI,- oder CrossFire-Konstellation schon unmöglich machen dürfte. Eine Alternative stellen noch SLIM-Lüfter dar, die der Hersteller RaiJintek ebenfalls im Portfolio aufführt und mit diesen eine 3-Slot Variante eingehalten wird.

Montage

Die Montage ist auch für Anfänger leicht zu bewerkstelligen. Denn an der Bodenplatte werden zwei Leisten angebracht, mit verschiedenen Bohrungsabständen, zum verschrauben an den unterschiedlichen Grafikkartentypen.

Zunächst muss der Standard-VGA Kühler demontiert werden, wobei es zu beachten gilt, dass die Garantie für die Grafikkarte unweigerlich nicht mehr greift. Die Schrauben vom Standard-Kühler sollten nach der Demontage wieder in den Kühler verschraubt werden, damit sie nicht verloren gehen. Anschließend werden die GPU, die Speicher und die Spannungswandler von Rückständen der Wärmeleitpads und Wärmeleitpaste gesäubert.

Danach kann man sich um die Bestückung der Speicher und Spannungswandler mit den passiven Kühlkörpern widmen und nach Auftragen der mitgelieferten Wärmeleitpaste, den Morpheus Kühler einfach rückwärtig an der GPU mit den M3-Schrauben verschrauben. In unserem Falle wurde die Sapphire AMD Radeon R9 290X Grafikkarte modifiziert und auch der VRM-Kühler mit seinen Push-Pins eingesetzt. Die Klebestreifen beziehungsweise Wärmeleipads haften sehr gut und fallen auch bei der entstehenden Abwärme nicht wieder ab. Zugleich lassen sie sich mit einer leichten Drehung auch wieder abnehmen.

Raijintek Morpheus 008 Raijintek Morpheus 009 Raijintek Morpheus 013 Raijintek Morpheus 014


Für die Lüfterbestückung nehmen wir zum einen zwei RaiJintek Boreas Beta Lüfter, die eine Drehzahl zwischen 1.000 - 1.500 U/min bei einem Fördervolumen von maximal 110,9 m³/h ermöglichen. Zum anderen zwei Noiseblocker NB-eLoop Fan B12-P die eine Drehzahl zwischen 800 – 2.000 U/Min bei einem Fördervolumen von maximal 132,4 m³/h vorweisen.

Raijintek Morpheus 002 Raijintek Morpheus 004 Raijintek Morpheus 012


Die Raumtemperatur lag bei sommerlichen 29 Grad und forderte den Kühler heraus. Einbrüche gab es nicht, denn auch wenn die Lüfter nur auf unhörbaren 800 U/min liefen, kamen höchstens 75 Grad auf der GPU zu Stande. Im Performance-Test von 2.000 U/min wurden die 55 Grad hingegen nicht überschritten.

Raijintek Morpheus 005 Raijintek Morpheus 007


Temperaturen


Temperaturen AMD Radeon R9 290X
R9 290X/Morpheus/NB-eLoop 2.000 U/min
38
55
R9 290X/Morpheus/Boreas 1.500 U/min
40
63
R9 290X/Morpheus/Boreas 1.000 U/min
42
73
R9 290X/Morpheus/NB-eLoop 800 U/min
43
75
R9 290X Standard-Kühler
42
94
 
0
95
47.5
°C


Bewertung

RaiJintek hat mit dem Morpheus VGA-Kühler alles richtig gemacht. Zunächst erwartet den Anwender ein Kühler in hervorragender Verarbeitungsqualität und Optik, der sich in seiner Leistungsentfaltung nicht hinter den optischen Versprechungen verstecken braucht. In jeglichen Drehzahlen der Lüfter hält er ausreichend Leistung bereit und kann somit neben Performance-Jäger auch Silent-Fetischisten zufriedenstellen. Der Preis von 54,90 (erhältlich bei Caseking) ist zwar nicht als günstig zu betrachten, jedoch völlig im Rahmen der erhältlichen High-End VGA-Kühler. Die freie Auswahl der Lüfter und die kinderleichte Montage machen somit aus dem Morpheus einen heißen Anwärter auf unseren Top-Award.


positiv:
negativ:
Leistung
Verarbeitung
Leichte Montage


award top blacks
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0
Meinung des Autors
Michael Nürnberger

Nettes Teil. Die Unterschiede zum Standard-Kühler der Radeon R9 290X Grafikkarte sind extrem. Nicht nur das die Karte mit dem Morpheus Kühler unhörbar ihren Dienst im PC verrichten kann, zugleich gehen auch ihre Temperaturen in den Keller. Die Montage ist selbstklärend und die Verarbeitung ist wirklich gut. Also was will man mehr? Gut der Preis inklusive Lüfter kann schnell 80,00 Euro einnehmen, aber von nichts kommt nichts. Eine Kaufempfehlung hat sich RaiJintek jedenfalls damit redlich verdient.

Kommentieren
Man muss registriert und eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu k├Ânnen.