- Review

WD TV Live

komfortabel Videos in 1080p anschauen

Seite 1: Einleitung

vorschau wd live player 2 



Mit dem WD TV Live bringt Western Digital einen neuen HD Media Player auf den Markt und knüpft damit an den Erfolg des populären WD TV an. Schon der WD TV glänzte durch eine weitgefächerte Formatunterstützung und eine einfache Bedienung zu einem verhältnismäßig günstigen Preis. Dem Vorgänger fehlte es jedoch u.a. an Netzwerkfunktionalität und DTS-Downmixing. Schnell kursierten inoffizielle homebrew Firmware-Patches durch das Internet, die den Player durch einen USB-Ethernet-Adapter netzwerkfähig machten, was jedoch für einige Besitzer nur eine suboptimale Lösung darstellte. Diese und andere Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge der WD-TV-Community hat WD aufgegriffen und somit den WD TV Live ins Leben gerufen.



Von bis zu zwei USB-Massenspeichern nimmt der WD TV Live Filme, Musik und Photos in einer Vielzahl von Formaten entgegen und gibt diese per HDMI (bis 1080p), Component (bis 1080i) oder Composite (480i/576i) an den Fernseher oder Beamer weiter. Im Netzwerk bedient sich der Player wahlweise an SMB-Freigaben oder an UPnP Streaming-Servern. Ist das Netzwerk über einen Router an das Internet angebunden, kann auf Medien der Portale youtube.com, flickR.com, live365.com und pandora.com zugegriffen werden. Mit einem kompatiblen USB-WLAN-Stick vermag es die kleine Zauberkiste sich mit einem Accesspoint zu verbinden und sich somit drahtlos in das lokale Netzwerk einzugliedern.

       
(*klick* zum Vergrößern)


Da dies nur einen kleinen Ausschnitt der Funktionalität darstellt, sollte sich ein Weiterlesen in jedem Falle lohnen.


Nächste Seite: Design und Lieferumfang