Intel X25-V 40GB SSD

Für die Masse zu kleinem Preis?

Seite 4: Fazit

Intel möchte mit der X25-V SSD primär eine SSD anbieten, welche das Preisgefüge etwas nach unten abrundet und dem Kunden die Möglichkeit bietet, auch relativ preisgünstig in den SSD-Markt einzusteigen. Die Leistung, speziell in Sachen Leserate, ist hierbei mehr als ausreichend und stellt definitiv eine deutliche Verbesserung gegenüber handelsüblichen Festplatten dar. Die Schreibrate ist allerdings sehr gering. Hier gibt es einige Modelle der Konkurrenz, die wesentlich höhere Transferraten in Punkto Schreibleistung bieten, als Intel mit der X25-V. Intel kann jedoch mit der Datenträgergröße von 40GB punkten, hingegen die anderen Hersteller ihre SSDs im vergleichbaren Preissegment mit maximal 32GB ausstatten. Kingston stellt eine Ausnahme dar, ihre SSD der Now-Serie ist mit einer Größe von 64GB und passablen Transferraten (Laut Herstellerangaben) bereits für 112 € zu haben und ist somit eindeutig starke Konkurrenz für Intels neue X25-V SSD. Das eigentliche Einsatzgebiet der X25-V SSD aus dem Hause Intel dürfte wohl eher das einer reinen Systemplatte sein, also einem Datenträger der nur das Betriebssystem beheimatet. Im Falle einer Systemplatte zählen zu aller erst Leseraten und Zugriffszeit und in diesen beiden Kategorien hängt eine SSD, auch wenn sie leistungstechnisch nicht im High-End-Sektor angesiedelt ist, eine normale HDD locker ab. In Anbetracht der großen Konkurrenz, dem aktuell veranschlagten Preis und der geringen Schreibleistung kann die Technic3D Redaktion an Intel für ihre X25-V SSD keinen Top-Award vergeben.


  • Intel X25-V 40GB

~100,00€
(Stand 12.04.2010, ohne Versandkosten)



Bezugsquelle: Intel.



Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Festplatten/SSDs
Kommentare: 6
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.