Thermaltake Core X1 Gehäuse im Test

Stapelware

Seite 4: Fazit

Mit dem Core X1 bringt Thermaltake ein interessantes Gehäuse auf den Markt. Die Kombination eines üppig dimensionierten Gehäuses mit dem Mini-ITX-Format ist eine Seltenheit.

Gut gefallen hat uns besonders der üppige Innenraum. Lange Grafikkarte, hohe Towerkühler oder eine Fülle an Kabeln – das Core X1 lässt sich nur schwer in die Knie zwingen. Darüber hinaus bieten Features wie die werkzeuglosen Befestigungsmechanismen für die 3,5- und 5,25-Zoll-Laufwerke ein gutes Handling. Die Möglichkeit mehrere Core X1-Gehäuse übereinander stapeln und zu einer Einheit verbinden zu können ist durchaus interessant. So kann ein Gehäuse beispielsweise die Hardware beherbergen während das andere Gehäuse eine vollausgestattete Wasserkühlung beherbergt. Die hohe Erweiterbarkeit ist eine große Stärke der gesamten Core-X-Plattform von Thermaltake. Allerdings bietet das Core X1-Gehäuse auch ohne „stacking“ bereits genug Platz großflächige Radiatoren beherbergen zu können. Aufgrund der guten Kühlperformance ist selbst bei hitzigen Komponenten eine ausreichende Kühlung der Komponenten gewährleistet. Dies ist in Anbetracht des Mini-ITX-Formats besonders hervorzuheben. Nette Gimmicks wie der entfernbare Mainboardtray, der modulare 5,25-Zoll-Käfig, das versetzbare I/O-Panel oder die durchweg vorhandenen Staubfilter runden das Core X1 gekonnt ab.
Negativ aufgefallen ist uns die Montage der Erweiterungskarten. Diese geht nur umständlich und schleppend voran. Des Weiteren hätten die Seitenwände eine etwas höhere Materialstärke aufweisen können.

Alles in allem bringt Thermaltake mit dem Core X1 ein Mini-ITX-Case ohne Restriktionen auf den Markt. Wer ein aufgebohrtes High-End-System im Mini-ITX-Format samt leistungsstarker Wasserkühlung auf die Beine stellen möchte ist genau richtig.


positiv:
negativ:
Üppiger InnenraumMontage der Erweiterungskarten
Hohe Modularität und FlexibilitätMaterialstärke der Seitenwände
Gute Kühlleistung gepaart mit niedriger Lautstärke
Platz für lange Grafikkarten und hohe Towerkühler
Platz für vollausgewachsene Wasserkühlung
Schnellverschlüsse für 3,5- und 5,25-Zoll-Laufwerke
Staubfilter


Verarbeitung
80%
Design
85%
Hardwareeinbau
90%
Anschlüsse
85%
Ausstattung
85%
Silent Möglichkeiten
85%
Kühlungkonzept
95%
Kabelverlegung
90%
Befestigungen/Verriegelungen
80%
Preis/Leistung
90%
Gesamtwertung
86.5%
Preis


award silber blacks


Bezugsquelle: Thermaltake
Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.