Roundup: 8 Wärmeleitpasten im Vergleich!

Seite 2: Die Kandidaten

Arctic Cooling MX2
Von Arctic Cooling erreichte uns die neue Paste MX-2. Die hellgraue Masse war relativ weich und ließ sich leicht verteilen und auch wieder entfernen. Die MX-2 enthält keinerlei Metallpartikel und leitet somit auch keinen Strom. Die Paste kommt in einer 4g Tube daher, welche in einer Blisterverpackung verpackt ist und im Handel bereits für knapp 3€ den Besitzer wechselt. Es existiert auch eine größere 30g Tube, welche knapp 12€ kostet. Eine Angabe über die Wärmeleitfähigkeit ließ sich leider nicht finden.


Arctic Cooling Silicon
Die Arctic Cooling Silicon ist eine typische Paste auf Silikonbasis. Ihre weiße Farbe deutet bereits darauf hin. Sie liegt meist in Tuben zu 0,5g den Kühlern aus dem Hause Arctic Cooling bei. Die Wärmeleitfähigkeit ließ sich hier leider nicht ermitteln. Die eher flüßige Paste lässt sich sehr leicht verteilen und einfach wieder abwischen.


Arctic Silver 5
Die Silberpaste aus dem Hause Arctic Silver ist inzwischen bei Revision 5 angekommen. Zwar schon etwas älter, aber dank ihres hohen Silberanteils noch immer eine der leistungsfähigsten Wärmeleitpasten. Trotz des hohen Metallanteils leitet die Paste keinen Strom. Die Paste ist dunkelgrau und lässt sich relativ leicht auf die CPU auftragen und wieder mit einem Tuch entfernen, haftet allerdings etwas fester am Metall. Die Wärmeleitfähigkeit wird mit bis zu 9 W/mK angegeben. Die Arctic Silver 5 kann in Tuben zu 3,5g oder 12g erworben werden. Die kleine Variante ist bereits ab 3€ zu haben, die große kostet schon knappe 12€.


Coollaboratory LIQUID MetalPad
Zum Vergleich haben wir das bereits von uns getestete LIQUID MetalPad von Coollaboratory mit in den Test aufgenommen. Der Klassenprimus setzt auf eine Metalllegierung und ist mit dem Pad inzwischen auch wesentlich leichter in der Anwendung. Aktuell kostet ein einziges Pad, welches für eine Anwendung reicht, knapp 5€. Das 3er Set inklusive Reinigungsset liegt bei knapp 10€.


Cooler Master PTK-002 Premium
Wir haben selten eine solch schlecht zu verarbeitende Wärmeleitpaste in den Händen gehabt. Nur widerspenstig und mit viel Mühe lässt sich die matt dunkelgraue, sehr trockene, Paste auf die CPU auftragen oder auch wieder entfernen. Die Wärmeleitfähigkeit ist mit > 4,5 W/mK angegeben. Erhältlich in 1,6g Tuben für knapp 4.50€.


Noctua NT-H1
Von dem österreichischen Hersteller Noctua, inzwischen bekannt für seine sehr leisen Lüfter, erreichte uns die NT-H1 zum Test. Die hellgraue Paste wirkt etwas trocken und zäh, ist aber noch deutlich besser zu verarbeiten als die CoolerMaster Premium. Geliefert wird sie in einer Blister-Verpackung mit reichlich Informationen und einer bebilderten Anleitung, welche explizit nur einen 4-5mm großen Tropfen in der Mitte der CPU empfiehlt um diesen dann mittels Kühler zu verteilen. Die Tube enthält 1,4ml, was für ungefähr 15 Anwendungen reichen sollte. Die NT-H1 ist auf eine Temperatur zwischen -40°C und 90°C ausgelegt und kann somit auch mit einer Kompressorkühlung verwendet werden. Eine Tube ist ab 7€ im Handel erhältlich.


Sil More Taiwan Silicone Compound
Hierbei handelt es sich um kleine Tütchen, die meist den Kühlern beiliegen oder auch als NoName Silikonpaste im Handel zu erwerben sind. Die Tütchen reichen in der Regel nur für eine Anwendung. Über die Wärmeleitfähigkeit ist nichts bekannt. Im Handel existiert auch eine Variante als 2g Tube für knapp 2€.


Titan Silver Grease
Die Titan Paste ist leicht zu verarbeiten und liegt oft den Kühlern aus eigenem Hause sowie einigen Fremd-Herstellern bei. Über die Wärmeleitfähigkeit liegen uns keine Information vor. Die Paste auf Silberbasis ist in Tuben zu 1,5g für knapp 1.50€ erhältlich. Die Titan Silver Grease ist sehr silbern, nicht sonderlich zäh und lässt sich leicht wieder entfernen.


Tuniq TX-2
Aus dem relativ unbekannten Hause Tuniq erreichte uns die TX-2 Paste. Die 3,5g Tube kommt in einer durchsichtigen Plastiktüte daher und verspricht mit eine Wärmeleitfähigkeit von 4,5W/mk. Die hellgraue Paste ist flüssig und leicht wässrig, lässt sich aber noch gut verstreichen und auch wieder entfernen. Die TX-2 ist RoHS konform und nicht elektrisch leitend.



Preis pro Gramm:
Preis pro Gramm
Arctic Cooling MX-2 (30g)
0.4
Tuniq TX-2 ³)
0.714
Arctic Cooling MX-2 (4g)
0.75
Arctic Silver 5 (3,5g)
0.857
Arctic Silver 5 (12g)
1
Sil More Taiwan Silicone Compound (2g Tube)
1
Titan Silver Grease
1
Noctua NT-H1
2
CoolerMaster Premium
2.8125
Coollaboratory LIQUID MetalPad (3er Set) ¹)
3
Coollaboratory LIQUID MetalPad ¹)
5
Arctic Cooling Silicon ²)
0
 
0
5
2.5


¹) Bei dem Coollaboratory LIQUID MetalPad wurde der Preis pro Anwendung in das Diagramm aufgenommen.
²) Die Arctic Cooling Silicon ist nicht einzeln im Handel erwerblich, sondern liegt nur AC Kühlern bei.

Die Preise pro Gramm beruhen auf den Preisen bei Geizhals.at vom 24.3.2008, einzig bei der ³) Tuniq TX-2 wurde ein vom Hersteller genannter Preis verwendet, da diese nicht bei Geizhals gelistet ist. Die Preise wurden gerundet.
Nächste Seite: Temperatur-Vergleich
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 3