- Review

Fractal Design Node 304

Seite 3: Fazit

Das Fractal Design Node 304 hat uns während des Tests sehr gut gefallen. Besonders das ansprechende Exterieur sorgt dafür, dass das Gehäuse an jedem erdenklichen Ort eingesetzt werden kann. Besonders als Wohnzimmer-PC kann das Node 304 durch die Optik überzeugen.
Das Node 304 sieht allerdings nicht nur gut aus, sondern zeigt sich auch dementsprechend hochwertig. Die Verarbeitung erreicht ein hohes Niveau ohne Mängel. Insbesondere die Flexibilität des Gehäuses hat uns sehr gut gefallen. Ob als Gaming-Cube, NAS-Server oder HTPC, das Node 304 kann als Basis für verschiedene Einsatzzwecke dienen. Lediglich die fehlende Möglichkeit ein 5,25“-Laufwerk verbauen zu können schmälert die Eignung als HTPC etwas. Gut gefallen hat uns ebenso die Möglichkeit hohe, leistungsstarke Tower-Kühler mit einer Höhe von bis zu 165 mm verwenden zu können. Die drei vorinstallierten Lüfter sorgen für eine gute Kühlung der Komponenten. Die Lautstärke im Betrieb geht vollkommen in Ordnung und kann dank der integrierten Lüftersteuerung sogar noch reduziert werden. Weniger gut gefallen hat uns dagegen das fehlende Kabelmanagementsystem und das daraus resultierende „Chaos“ im Innenraum.
Alles in allem hat uns das Node 304 von Fractal Design überzeugt und kann ohne Bauchschmerzen weiterempfohlen werden. Das Node 304 kombiniert ein schickes Exterieur, mit einem durchdachten Innenaufbau und einem leisen, leistungsstarken Kühlsystem. Der Preis von knapp 95 Euro geht unserer Meinung nach vollkommen in Ordnung.

positiv:
negativ:
Tadellose VerarbeitungKein Kabelmanagementsystem
DesignKein 5,25"-Laufwerk verbaubar
Flexibilität
Kühlsystem
Lüftersteuerung
Platz für überlange Grafikkarten
Platz für bis zu sechs interne Laufwerke
Platz für hohe Tower-Kühler
USB 3.0-Ports


Verarbeitung
95%
Design
100%
Hardwareeinbau
80%
Anschlüsse
85%
Lüfter
95%
Ausstattung
85%
Silent Möglichkeiten
90%
Kühlungs Möglichkeiten
95%
Kabelverlegung
65%
Befestigungen/Verriegelungen
85%
Preis/Leistung
90%
Gesamtwertung
87.7%
Preis



award silber blacks


Bezugsquelle: Fractal Design

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Man muss registriert und eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.
VERWANDTE NEWS
17.07. 07:24 Phanteks Enthoo Luxe Gehäuse vorgestellt Der Phanteks Enthoo Luxe Midi-Tower soll mit gehobener Ausstattung die Blicke auf sich ziehen.
19.06. 08:28 Raven RV05B-W Gehäuse von SilverStone in Kürze im Handel SilverStone gibt die baldige Verfügbarkeit seines Raven RV05B-W Gehäuse bekannt.
VERWANDTE ARTIKEL
In Win 904 Gehäuse im Test – Spieglein Spieglein an der Wand Mit dem 904 schickt In Win ein weiteres Gehäuse der Güteklasse A ins R...
Fractal Design Core 1500, Core 2500 und Core 3500 im Test – Drei auf einen Streich Der schwedische Hersteller Fractal Design hat zur diesjährigen Computex...
Raidmax Vampire Gehäuse im Test – Nachtgestalt oder Daywalker? Der Big-Tower namens Vampire aus dem Hause Raidmax stellt eine voluminö...