G.Skill RipJaws KM780 RGB Gaming-Tastatur im Test

Bunte Königin?

Seite 3: Die G.Skill RipJaws KM780 RGB in der Praxis

Die G.Skill KM780 erlaubt dem Gamer ein sehr präzises und taktiles Eingabegefühl, lässt also kaum etwas vermissen, entsprechend angenehm sehen wir die bei uns eingesetzten Cherry MX-Brown Tasten mit der schnellen Schreibcharakteristik. Die Tastenabstände sind zwar etwas geringer, geschuldet ist dies den zusätzlichen Makrotasten auf dem Layout. Einen größeren Nachteil erkennen wir hierdurch aber nicht.

Die Beleuchtung kommt stimmig rüber, nur schade dass sich die Leuchtkraft an den Rubber-Dome Tasten nicht herunterregeln lässt. Die bereits angesprochene Ausleuchtung der Tasten stört in der Praxis nur bedingt. Wichtiger ist hier die farbliche Einteilung von Tastenblöcken um eine Abgrenzung im Dunkeln besser auszumachen und dies funktioniert hervorragend.



Der Komfort ist dank der Handballenauflage und des angenehmen Auflagewinkel stimmig, jedoch kann man getrost auf die zusätzlichen Gaming-Keycaps verzichten. In Neon-Rot und stark angeschrägt offerieren sie in Games eine bessere Handhabung. In der Praxis erweisen sie sich als zu rutschig und weniger brauchbar als gut angeriffelte Keycaps der Konkurrenz.
Gut in das Gesamtbild passen die optische Lautstärkeregelung und der Kabelhalter, die je nach persönlichen Vorlieben ihren Einsatzzweck rechtfertigen können.

Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0