Fnatic Gear Rush G1 Silent

Cherry MX Red Silent für Gamer und Vielschreiber

Seite 1: Das Fnatic Rush G1 Silent im Überblick

Das Fnatic Gear Rush G1 Silent ist eine mechanische Gaming-Tastatur auf Basis von Cherrys besonders leisen MX Silent Schaltern. Nach eigenen Angaben verzichtet der Hersteller dabei bewusst auf unsinnige Features und will in Verbindung mit Core-Features und einer hochwertigen und langlebigen Verarbeitung Gamerherzen höher schlagen lassen. Wir haben uns die erste Gaming-Tastatur des eSport Teams genau angesehen.

Ok eines vorab, die Rush G1 Silent ist keine Eigenentwicklung von Fnatic Gear, denn durch den Zukauf des Peripherie-Herstellers FUNC Ende 2015 hat man auch die von uns bereits hochgelobte KB-460 erworben. Auf dieser Tastatur basiert auch das Rush G1 Silent, setzt auf den gleichen hochwertigen Materialmix und bringt die besonders leisen Cherry MX Silent Schalter ins Spiel. Das ist kein schlechter Einstand wie wir finden.

Nicht nur die Technologie hat man von FUNC übernommen, sondern auch den edlen Auftritt. Das Rush G1 Silent wirkt auf den ersten Blick schlicht und funktionell. Die gesamte Tastatur ist in einem mattschwarzen Finish gehalten, wofür ein haptisch sehr angenehmer „Softtouch“-Lack eingesetzt wurde. Dieser hat die Eigenschaft etwas anziehend auf Staub zu wirken, lässt sich dafür aber auch einfach reinigen. Auf unsinnigen „Schnick-Schnack“ verzichtet Fnatic Gear und setzt optisch bewusst auf Understatement.


Für eine angenehme Ergonomie sorgt die im Lieferumfang enthaltene Handballenauflage. Wie auch schon bei der KB-460 ist diese ebenfalls in Softtouch-Lack gehalten und lässt sich einfach an der Tastatur anbringen. Dafür werden an der Tastatur zwei Clips eingerastet, die eine Art Führung bilden. Die Handballenauflage selbst ist nicht direkt mit der Tastatur verbunden und wird einfach in die Führung gelegt. Trotz der Auflage sind die Abmessungen mit 448x148x33mm (BxHxT) kompakt, sodass die Tastatur nicht zu viel Platz auf dem Schreibtisch einfordert. Das Gewicht beträgt 1.275 Gramm. Besonders gut gefällt uns der Einsatz der robusten Grundplatte, wodurch das Tastaturgehäuse robust und verwindungssteif wird.


Beim Tastenlayout bleibt Fnatic Gear dem Standard weitestgehend treu. Das QWERTZ-Layout kommt ohne zusätzliche Tasten aus, lediglich die rechte Windows-Taste wurde durch einen Function-Key (FN) ersetzt. Damit sollte jeder leben können. Die FN-Taste aktiviert auf den Tasten F1 bis F6 die Mediensteuerung, auf den Tasten F7 bis F11 können verschiedene Profile ausgewählt werden. Mit der Taste F12 kann der Fnatic Gear Mode aktiviert werden, welcher die Windows-Taste deaktiviert und individuelle Tastenbelegungen aktiviert. Weiter lässt sich durch die Kombination FN+N zwischen NKRO und 6KRO umschalten.


Die mechanischen Schalter für das Rush G1 Silent kauft Fnatic Gear bei Cherry ein. Zum Einsatz kommen hier die geräuschdämpfenden Cherry MX Red Silent Schalter, welche die Tastatur auch für Großraumbüros und leicht ablenkbare Kollegen tauglich machen. Weiter zeichnet sich der verwendete Schalter durch einen kurzen Hub von 2mm bis zum Signalpunkt und eine niedrige Betätigungskraft von nur 45 Gramm aus. Nicht nur Gamer sondern auch Vielschreiber, Programmierer oder jeder der täglich auf seiner Tastatur arbeitet kann davon profitieren.


Darüber hinaus sind die Schalter mit roten LEDs ausgestattet, die sich in 3 Stufen dimmen lassen. Ein „Breathe-Modus“ ist ebenfalls mit an Bord. Die Tastenkappen sind im Lasercut-Verfahren gefertigt und alle sauber ausgeschnitten. In Verbindung mit der Tastenbeleuchtung sind diese auch gut ablesbar. Qualitativ haben wir hier nichts zu bemängeln.


Auch von der KB-460 übernommen hat man die beiden USB 2.0 Schnittstellen in der Rückseite. Leider hat man bei der G1 Rush Silent keinen Sprung in den schnelleren USB 3.0 Standard vollzogen, sodass die Schnittstellen wohl nur für Peripherie geeignet sind. An den Rechner angeschlossen wird die Tastatur ebenfalls via USB 2.0. Das Kabel ist mit 1.8m ausreichend lang dimensioniert.


Die Rückseite hat Fnatic Gear mit vier Gummifüßen ausgestattet, damit die Tastatur nicht auf dem Tisch verrutscht. Der Anstellwinkel der Tastatur lässt sich klassisch über zwei Klappfüße verändern. Wir begrüßen die hier ebenfalls eingearbeiteten Gummifüße sehr.

Verarbeitung

Hier gibt es nichts zu mäkeln, das Rush G1 Silent ist durchweg auf höchsten Niveau gefertigt. Der Softtouch-Lack ist sauber verarbeitet und sorgt auch haptisch für Wertigkeit. Die Tastenkappen geben ebenfalls keinen Grund für Beanstandungen. In das positive Gesamtbild fügt sich auch die Handballenauflage ein, die mit dem alternativen Befestigungssystem einfach an der Tastatur befestigt wird.
Nächste Seite: Software und Features
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0