OCZ Laser Gaming Maus Dominatrix

Zuckerbrot und Peitsche?

Seite 3: Betrieb/Software

Die Installation läuft ohne Probleme ab. Windows Vista erkennt die Maus ohne Probleme. Die Installation der Software ist hier sehr einfach gestaltet und kann in deutscher Sprache ausgeführt werden. Nach einem Neustart steht nunmehr der Makromanager zur Verfügung.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Der Manager gibt alles frei, was man mit der beschnittenen „Stinger“ Maus Dominatrix so anstellen kann. Die Auflösung kann hier in vier Levels gespeichert werden. Programme, wie der MediaPlayer oder Internetbrowser, können mit der Maus so gesteuert bzw. sämtliche Anwendungen schnell in Einsatz gebracht werden. Die Mausbewegungen sind sehr genau und die Reaktionszeiten der Maustasten sind sehr gut. Entsprechend sollte in Anwendungen aufgrund der Schnelligkeit eine dpi-Einstellung unterhalb von 3.200 gewählt werden, damit Auswahlfunktionen nicht zur Glückssache werden.
Beim Spielen arbeitet die OCZ Dominatrix absolut fehlerfrei und Ego-Shooter Spieler kommen hier auf ihre Kosten. Die Maus war bei Spielen, wie z. B. Alone in the Dark 5 und Crysis, überaus reaktionsschnell. Schnelle Drehungen oder Richtungswechsel sind kein Problem. Auch mit einer Auflösung von 3.200 dpi kommt man beim Spielen sehr gut zu recht. Aussetzer sind hier ein Fremdwort.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Alle Tasten verfügen über einen sehr guten Druckpunkt und die Daumentasten selbst sind gut positioniert. Durch das Design sollten auch größere Hände mit der Maus keine Probleme haben. Ermüdungserscheinungen konnten auch nach mehreren Stunden nicht festgestellt werden. Die Maus hat auf allen getesteten Unterlagen keinerlei Probleme, aber vornehmlich sollte natürlich ein Präzisions-Pad genutzt werden. Hier liefert OCZ inzwischen ein empfehlenswertes 380x260mm großes Pad mit dem Namen „Behemoth“ für knapp 8,00 Euro. Die Gleiteigenschaften der Maus werden durch die sehr feine Stoffunterlage unterstützt. Gleitgeräusche sind auf dem Mauspad nicht wahrzunehmen. Die Unterseite ist rutschfest gummiert.

Die Dominatrix ist leider nur eine Rechtshänder-Maus, dementsprechend dürfen sich auch nur die Rechtshänder unter uns daran erfreuen.
Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 4