Microsoft Sidewinder X6 Gamer-Tastatur im Test

Seite 2: Details/Lieferumfang

Optisch macht die Sidewinder X6 einen einfachen, aber durchweg ansehnlichen Eindruck. Die Tastatur ist komplett in schwarzem Kunststoff gehalten. Der mittig angebrachte und schicke Klavierlack hat den Nachteil, dass Fingerabdrücke und Staub mit der Zeit sehr leicht zu sehen sind. Mehrmaliges Reinigen ist hier dringend notwendig. Das Keyboard wurde im Standard-Tastenlayout gehalten. Die Tasten werden, bis auf die Markrotasten, im Spielmodus mit hellorange, hauptsächlich aber von unten rot beleuchtet. Die Intensivität der Beleuchtung kann mit dem oben angebrachten Regler verändert werden. Zusätzlich werden die WASD-Tasten für eine bessere Sicht im Dunkeln von vorne beleuchtet. Die Lautstärke kann ebenfalls mit einem Regler eingestellt werden, der sich wie die Multimediatasten und weitere Funktionstasten oberhalb der Tastatur befindet.

   
(*klick* zum Vergrößern)


   
(*klick* zum Vergrößern)


Der Spieler kann durch die Moditaste zwischen dem Standardmodi und den zwei zusätzlichen Spielmodi wechseln, welche in der beigefügten Software eingestellt werden. Unter Windows hat der Spieler die Möglichkeit, für jedes Spiel drei Profile zu speichern. Durch den Start des jeweiligen Spieles werden diese automatisch erkannt und die gespeicherten Makros aller drei Profile werden geladen. Desweiteren kann der Gamer durch die Makrotaste direkt im Spiel beliebige Tastenfolgen aufzeichnen sowie Standard-Chat-Nachrichten direkt auf der Festplatte speichern. Ein weiteres Feature ist die Autopilot-Taste. Hier hat der Spieler die Möglichkeit, Aktionen, wie das einfache Vorwärtslaufen, mit dem „Autopiloten“ einzuschalten. Die Figur läuft somit weiter, ohne dass die Taste dementsprechend gedrückt werden muss. Bis zu vier Tasten gleichzeitig können so verwendet werden. Eine weitere Option ist die angefügte Schnellstarttaste, die den direkten Zugriff auf den Microsoft Games Explorer ermöglicht.

   
(*klick* zum Vergrößern)


   
(*klick* zum Vergrößern)


Das große Highlight bei der Sidewinder X6 allerdings ist der abnehmbare Ziffernblock, der an der linken oder rechten Seite der Tastatur mit Hilfe eines Magneten je nach Belieben angebracht werden kann und somit für Rechts-und Linkshänder tauglich ist. Auf dem Ziffernblock, der auch eine zusätzliche Taste für den Aufruf des Taschenrechners beherbergt, können alle 18 Tasten mit Makros belegt werden. Die sechs Makrotasten auf der linken Seite können zusätzlich mit einem Schalter doppelt belegt werden. Somit kann der User insgesamt bis zu 90! Makros zuweisen. 30 Tasten lassen sich jeweils in die drei Modi programmieren.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Auf der Rückseite besitzt die Tastatur leider keine zusätzlichen „Standfüße“, um die Tastatur etwas anzuheben, die für angenehmeres Arbeiten oder Spielen sorgen können. Über zusätzlich Anschlüsse verfügt die Sidewinder X6 nicht. Angeschlossen wird die Tastatur über ein 1,90m langes USB-Kabel. An der Verarbeitung gibt es von unserer Seite aus nichts zu bemängeln.
Im Lieferumfang sind enthalten die Treiber/Software-CD, eine Kurzbeschreibung und ein Microsoft-Produkthandbuch für verschiedene Produkte in verschiedener Sprache enthalten.


Technische Daten:

  • Abnehmbarer Ziffernblock
  • Regelbare Hintergrundbeleuchtung
  • Bis zu 90 Makros können zugeordnet werden
  • Schneller Moduswechsel
  • Cruise Control für permanente Bewgungsaktionen
  • Makro-Aufnahmebutton
  • Automatische Profilerkennung
  • Media-Tasten
  • Größe 513mm (L) x 234 (B)
Nächste Seite: Betrieb/Software
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 24