Xilence XQ LinearPower 1200W Netzteil (SPS-XP1200.XQ) im Test

Seite 8: Fazit

Für Computerspiele-Enthusiasten ist das Xilence XQ LinearPower 1200W sicher nicht die erste Wahl. High-End ist einzig der Preis, die Verarbeitung hingegen lässt zu wünschen übrig und Ausstattung ist keine vorhanden. Die Zahl der verschiedenen Anschlüsse ist ebenfalls rätselhaft: nur vier PEG-Stecker, dafür Unmengen von Laufwerkssteckern. Auch puncto Stabilität und Leistungsreserven gewinnt das Xilence keinen Blumenstrauss. Von den vier bisher von uns getesteten Netzteilen ab 1kW bleibt die Empfehlung beim Sirtec HighPower 1kW. Es ist besser verarbeitet, stabiler, bietet eine sinnvollere Auswahl an Anschlüssen und ist zudem günstiger.

Update: Mittlerweile ist eine Revision1 der Netzteilserie erhältlich und in kürze eine Revision2. Ob sich Verbesserungen an unseren Kritikpunkten ergeben haben, muss sich erst noch zeigen.




positiv:
negativ:
Wirkungsgradnur vier PEG-Stecker
-Verarbeitung
-kein Handbuch
-keine Extras
-Preis




Gesamtwertungstabelle:

Verarbeitung
81%
Layout
69%
Anschlüsse
100%
Features
75%
Lautstärke
81%
Leistung
100%
Stabilität
98%
Effizienz (neu)
85%
Ausstattung
55%
Preis-/Leistung
51%
Gesamtwertung
79.9%
Preis
ab ca. 255€



award eco black


Falls Fragen bestehen zu dem Test oder auch mehr, ein Besuch im Forum lohnt sich.

Vielen Dank an Jet Computer für die unkomplizierte Bereitstellung eines Testsamples


Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.