Cooler Master MasterLiquid Pro 240

AIO-Kühler mit 240-mm-Radiator

Seite 2: Montage

Die Installation des MasterLiquid Pro 240 Kühler ist durch das einfach zu handhabende Montage-Kit ziemlich angenehm geraten. Selbst Anfänger sollten hier keine größeren Schwierigkeiten haben. Auch das zusätzliche Zubehör in Form des Adapterkabels für die Lüfter macht sich hier erneut positiv bemerkbar. Lediglich die kleinen und etwas fragil wirkenden Kunststoff-Teile, die zum halten der Montageschrauben in der Backplate dienen, wissen nicht vollends zu überzeugen. Das Montage-Kit kann ansonsten voll überzeugen und wirkt angenehm robust und hochwertig. Cooler Master hat bei der Befestigung des Pumpenmoduls wirklich gute Arbeit geleistet. Daher geht die Montage insgesamt schnell und leichtgängig vonstatten.

Zusammenfassend untergliedert sich die Montage in die Schritte:

  • Vorbereitung
  • Anbringen des CPU Kühlers



Vorbereitung

Im ersten Schritt wird die Multi-Sockel-Backplate vorbereitet und von hinten am Mainboard angebracht. Hierfür werden vier Halteschrauben in den passenden Ausschnitten der Backplate (hier Sockel 1150) angebracht und das "Konstrukt" anschließend durch die Montagelöcher geschoben. Dafür muss natürlich das Mainboard ausgebaut werden (sollte kein passender Ausschnitt im Gehäuse vorhanden sein), um die Backplate hinter dem Mainboard anbringen zu können. Weiter sollte im ersten Schritt bereits das Pumpenmodul vorbereitet werden. Dafür einfach die passenden Haltestege in die Einkerbungen am Modul einschieben und mit den vier beiliegenden Schrauben befestigen. Die Klebefolie des Pumpenmoduls kann ebenfalls bereits entfernt werden.



Anbringen des CPU-Kühlers

Nun wird der "MasterLiquid Pro 240“ Kühler vorsichtig aufgesetzt. Dafür wird das Mainboard wieder gedreht und das Kühlmodul von oben auf die vier Schrauben aufgeschoben. Einfach die beiliegenden Thumbscrews (Daumenschrauben) handfest an den herausragenden Schrauben befestigen. Um die zuvor angebrachten Haltestege gleichmäßig anzubringen sollten die vier Thumbscrews kreuzweise festgeschraubt werden. Der Kühler kann nach Bedarf in verschiedenen Einbaurichtungen befestigt werden. Nun müssen noch Radiator sowie die Lüfter an ihrem vorgesehenem Einbauort befestigt werden.



Abschließend wird nur noch die Stromversorgung für Lüfter und Pumpe hergestellt werden. Die 120-mm-Modelle verfügen über einen 4-Pin Anschluss. Diese können dank des beiliegenden Y-Adapters direkt an einem einzigen (geeigneten) Anschluss des Mainboards angeschlossen werden. Alternativ kann natürlich auch eine Lüftersteuerung verwendet -oder die Lüfter an zwei getrennten Anschlüssen angebracht werden. Die Pumpe kann ebenfalls direkt am Mainboard eingesteckt werden. Nun ist der MasterLiquid Pro 240 bereits fertig montiert und die CPU, hier der Intel Core i5-4670K, kann ab sofort gekühlt werden. Die Temperaturen der CPU sollten auf jeden Fall sofort nach der Montage überprüft werden, um einen Montagefehler auszuschließen.



Besonderheiten

Durch seine Bauform bietet der MasterLiquid Pro 240 ausreichend Platz, selbst für höhere Arbeitsspeicher. In Sachen Kompatibilität kann er hier daher überzeugen. Die hier verwendeten G.Skill ECO Modelle (mit kleinen Heatspreadern) verursachten natürlich nicht einmal im Ansatz irgendwelche Schwierigkeiten. Ebenso sollte es eher selten zu Kompatibilitätsproblemen mit Kühlkörpern des Mainboards kommen. Lediglich für den großen 240-mm-Radiator muss ausreichend Platz vorhanden sein (oder geschaffen werden). Auf unserem Gigabyte Z87X-OC gab es hier ebenfalls keinerlei Schwierigkeiten. Die Mainboardkompatibilität fällt insgesamt ebenfalls sehr gut aus.
Nächste Seite: Testsystem / Testmethode
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0