Accelero Xtreme 8800 von Arctic Cooling: 3x 80mm Lüfter

Seite 4: Testlauf/Temperaturen

Testsystem:

  • Hardware:
MotherboardFoxconn Mars Mainboard
CPU/KühlerIntel XE6800 CPU/Boxed
GrafikkarteXFX 8800 GTX XXX
RAM2x 1024 GeIL DDR2
HDDWestern Digital Raptor X 150GB SATA Festplatte
NetzteilHiper Type-R 730W Netzteil
GehäuseCooler Master Stacker 830 Evolution
Lüfter1x Revoltec 120mm Lüfter
DVD-LaufwerkPioneer Slot-In


  • Software:

  • Windows Vista Ultimate 32Bit
  • Forceware 162.22 Beta
  • Everest Ultimate
  • RivaTuner

Messung:

Für die Temperaturmessungen nutzen wir die Software Everest Ultimate und den RivaTuner im Bereich der GPU sowie der Speicher. Die Zimmertemperatur lag während des gesamten Testzeitraumes zwischen 22,6 °C und 22,9 °C. Um weitere Ungereimtheiten aufgrund unterschiedlicher Menge an Wärmeleitpaste auszuschließen, entschieden wir uns für das Coolaboratory Wärmeleitpad. Es konnte in unserem Test durch gute Eigenschaften überzeugen. Serienkühler sowie die Proband Kühler wurden damit genutzt. Insgesamt durfte ein 120mm Gehäuselüfter an der Rückwand im Case verbleiben und zusammen mit dem Netzteillüfter etwas Luftzirkulation mit einbringen. Die Temperaturen wurden nach einer Stunde Belastung durch 3DMark06 und nach 30 Minuten Idle Zustand mittels Everest Ultimate Edition und dem RivaTuner im Durchschnittswert ermittelt. Größere Unterschiede in der Raumtemperatur gab es während des Testverlaufes nicht.

Da die Lüftersteuerung der Grafikkarte versucht, die GPU immer auf einer bestimmten Temperatur zu halten, kann es durch die PWM Steuerung zum nervigen Auf und Ab der Lüfterdrehzahl kommen, wobei durch die besseren Kühleigenschaften des Kühlers im Vergleich zum Standardkühler, die Lüfter auch auf zu hoher Drehzahl laufen können und so die Lautstärke negativ beeinflussen. Arctic Cooling empfiehlt hier den Einsatz der Software RivaTuner, um die Drehzahl manuell auf ca. 70% der Leistung festzusetzen. Wir entschieden uns neben der Einstellung ohne RivaTuner (ca. 60% -1.300 U/min), wobei es bei uns zu kaum einer Negativ-Beeinflussung kam, ebenso den Betrieb mit 100%, den empfohlenen Betrieb von 70% sowie 25% (ca. 500 U/min) der Lüfterleistung zu messen.


Temperaturen GPU
Temperaturen GPU
Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 100%
35
47
Xigmatek Battle-Axe
38
56
Zerotherm Hurricane HC92 Cu 8800 hohe Drehzahl
45
58
Standard Kühler
63
83
 
0
100
50
Grad


Temperaturen Speicher
Temperaturen Speicher
Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 100%
34
40
Xigmatek Battle-Axe
36
47
Zerotherm Hurricane HC92 Cu 8800 hohe Drehzahl
38
49
Standard Kühler
58
79
 
0
100
50
Grad


Temperaturen GPU
Temperaturen GPU
Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 100%
35
47
Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 70%
42
49
Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 Auto Einstellung
45
56
Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 25%
53
71
Standard Kühler
63
83
 
0
100
50
Grad


Temperaturen Speicher
Temperaturen Speicher
Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 100%
34
40
Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 70%
36
44
Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 Auto Einstellung
38
49
Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 25%
45
62
Standard Kühler
58
79
 
0
100
50
Grad




In allen Betriebsbereichen der Drehzahl erreicht der Arctic Cooling Xtreme 8800 Kühler hervorragende Temperaturwerte und distanziert sich von der Konkurrenz, vor allem im Vergleich zur gebotenen Lautstärke bei 100%. Absolut unhörbar im geschlossenen Gehäuse fängt subjektiv bei ca. 50% (ca. 1.100 U/min) der Drehzahlregulierung unter RivaTuner an. Darüber hinaus macht er sich entweder durch ein leises Betriebsgeräusch (ca. 1.500 U/min) bemerkbar bzw. stellt sich bei 100% (ca. 2.000 U/min) auch mal gerne in den Vordergrund. Hier kann der Anwender selbst die Leistung im Zusammenhang der gewünschten Lautstärke gegenüberstellen.



Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 3