Fractal Design Define Nano S Gehäuse im Test

Die Vollendung der Define-Serie

Seite 3: Testsystem und Messmethodik

Mini-ITX System

  • AMD A10-5800K
  • Biostar Hi-Fi A88ZN
  • Thermalright AXP-100R ROG, Höhe 58 Millimeter
  • ADATA XPG Gaming Series v2 DDR3 2400 8GB Kit
  • Seagate Barracuda.10 500 GByte, Corsair Force F40 40 GByte
  • ATX: SeaSonic Platinum SS-660XP², Länge 160 mm / SFX: Seasonic SSP-300SFG 300W SFX, Länge 100 Millimeter
  • CableMod SE-Series Cable Kit schwarz
  • Fractal Design Kelvin T12 & S24 Kompaktwasserkühlungen
  • be quiet! SilentWings 2 Lüfter (80/92/120/140 Millimeter)




Messverfahren

Um eine maximale Abwärme zu erreichen nutzen wir das Stresstest-Programms Prime95 (8K). Verwendet wird hierbei der Small FFT-Test (8K), da hier die höchste Kerntemperatur erreicht wird. Die Temperatur wird dabei mittels des Tools HardwaremonitorPro ausgelesen und nach 30 Minuten Volllast protokolliert.Anzumerken ist an dieser Stelle, dass das von uns praktizierte Verfahren die höchstmögliche Abwärme erzeugt, die im Alltagsbetrieb in dieser Intensität kaum erreicht wird. Man kann also von einem Worst-Case-Szenario sprechen.

Sollte die Kühlperformance des Gehäuses aufgrund einer Lüftersteuerung variabel sein, legen wir zwischen den Testdurchgängen eine 30 minütige Pause ein.

Nächste Seite: Montage
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0